satire

funky lyrics TVsatire

   zur Comedy                                                                     e-mail

zum funky inhaltsverzeichnis  zur homepage    zur sitemap

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] 

 

Betr.:Fernsehkritik aus  stern tv / 3. August 2000

"Die Straßen Von Berlin" / pro7

 

Hier scheint alles "einem schlechten Zukunftsroman entsprungen" weiß der Kritiker, und es klingt sonor. Das kann ja gut sein. Aaaber dann erst diese "Ver(w)irrungen des Plots".

 

"Ver(w)irrungen"?

 

Wie? Verirrungen und gleichzeitig Verwirrungen?

Sackelzement! Das gibt zu denken (auf). Wahnsinn. Kosmen ( wenn nicht Kosmosse) berühren sich in einem, eben diesem singulären w in Klammern. Hui! Das nenn' ich Wucht der Gegensätze! Scharfgeschnitten(st) geradezu. Und doch ist irgendwie all(es) all one (Verstehen Sie? all/all) Der Autor, womöglich ein Inte(r)le(c)ktueller ?

Auf jeden Fall hundert Pro ein deep (th/s)inker.

Da wollen wir unbedingt mehr davon hören. Was machen eigentlich die B(ä)ren im B(e)rliner Zoo? Gibt es (Mos)strich in (Mos)kau? Und wann kommt aus aktuellem Anlass "ach, (B)ach"?

Fragen über Fragen. Läuft hier ein -Yeah - "gottverdammter Countdown", oder handelt es sich nur um eine Roggensemmel für Semmelrogge? (kapiert? 1,2 - 2,1)

(U)nter (U)mständen wäre das beunruhigend. Aber die gute Nachricht: manches ist vielleicht ( z.B. Expo, Hirn des Kritikers etc.) nicht so voll, denn zu gscheit is a nix, oder? Und würde nur zu Vericklungen, pardon, Verwicklungen führen.

nach oben

zum funky inhaltsverzeichnis  zur homepage    zur sitemap

 

Copyright © 8/2000 chr.bartosch/r.kaehlig  Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 17. February 2001 20:03:43 +0100  

 

Sämtliche Werke, alle Titel  und die Notationen sind geistiges Eigentum von Rainer Kählig . Sie sind urheberrechtlich geschützt.und unterliegen den entsprechenden gesetzlichen Vorgaben . Das Urheberrecht gilt ebenfalls für die Aufführung sämtlicher Werke.